Außergewöhnliche Schicksale

Die "Für immer"- Reihe

von Lotte R. Wöss

Es beginnt mit einer Wette: Die Wissenschaftlerin Iolanthe spielt dem Frauenheld Reggie seine Wunschfrau vor und bringt ihn dazu, in ihr die Frau fürs Leben zu sehen. Als er merkt, dass sie ihn nur an der Nase herumgeführt hat, rächt er sich bitter … 

  • Hier hält Frau die Zügel in der Hand

  • Die Protagonisten sind alles andere als gewöhnlich

  • Die Liebesgeschichte bedient nicht die typischen Klischees

  • Die kühle, überaus attraktive Wissenschaftlerin Iolanthe lässt sich leichtsinnig auf eine Wette um einen Frauenhelden ein. Sie wettet, ihn in kürzester Zeit an sich binden zu können, obwohl sie selbst keine feste Beziehung leben und schon gar keine Familie gründen will.

  • Wett-Opfer Reggie, der Womanizer schlechthin, begegnet Iolanthe in einer Bar und verliebt sich nach einem One-Night-Stand Hals über Kopf in sie. Er ahnt nichts von ihrem Spiel, das ihn in die Knie zwingen soll. Und dann ist da noch sein ganz dunkler Punkt ...

Leseprobe - (K)ein Frauenheld für immer

Kapitel1: Wer ist die Dame im roten Kleid?

 

Die Frau war zum Anbeißen.

  Brandheiß.

  Hochspannung pur.

  Sie saß direkt am anderen Ende der Bar. Keine Barbiepuppe, sondern eine reife, rassige Frau. Eine Klasse für sich.

Mahagonifarbenes Haar, das weich und glatt über ihre Schultern fiel, enganliegendes rotes Etuikleid, das ihren üppigen Busen vorteilhaft zur Geltung brachte.


  Nein. Diesmal nicht. Warum sah er nicht einfach weg?

Daran waren ihre Wahnsinnsaugen schuld. Die Farbe konnte er bei dem diffusen Licht nicht erkennen. Aber das Feuer darin glühte bis zu ihm. Ihre vollen Lippen schlossen sich um den Strohhalm ihres Drinks, der kurz im Schein des gedämpften Lichts aufleuchtete, als sie das Glas bewegte. Zwinkerte sie ihm zu?

  Reggies Vorsatz wankte. Wollte er nicht Schluss machen mit dem hier? Sein Plan war, seinem Leben eine entscheidende Wende zu geben. Es war schal geworden. Das Kribbeln, sobald ein weibliches Wesen seinen Weg kreuzte. Die Enttäuschung, wenn sie ohne nennenswerte Mühe auf seine Avancen einging. Der oberflächliche Sex, vergleichbar mit einem Blitzlicht. Die Leere danach. Gezielt hatte er sich stets

Frauen ausgesucht, die nur eine heiße Nacht mit ihm wollten. Ein flüchtiges Spiel.

  Reggie wollte nicht mehr spielen. Vergangenes Wochenende hatte Konstantin, der Letzte seiner Brüder, geheiratet. Eine intime Feier im engsten Kreis, so eilig hatten sie es gehabt. Hautnah hatte er miterlebt, wie seine Brüder ihre Partnerinnen gefunden hatten. Den warmen Glanz in ihren Augen, wenn sie von ihren Frauen sprachen, die Fürsorge, die in jeder Geste lag, wann immer sie zusammen auftraten.

  Was bot ihm das Leben? Belanglose Affären, die sein Innerstes höchstens streiften. Gab es nicht irgendwo eine Frau, die nur zu ihm passte? Deren Augen vor Glück leuchteten, wenn sie ihn sah?

  Trotz seiner Unvollkommenheit?

Seit seine Jugendfreundin von einem Tag auf den anderen Schluss gemacht hatte, als er ihr seinen Makel anvertraut hatte, konnte er sich niemandem mehr öffnen. Monika war ein naives Mädchen gewesen, kaum neunzehn Jahre alt und die Begebenheit lag zwei Jahrzehnte zurück.

  Es war Zeit, sich seinem Problem zu stellen.

In Zukunft keine seichten Affären. Er wünschte sich eine Frau fürs Herz. Die würde er hier nicht finden.

Leserstimmen 

Den Roman, der Teil einer Reihe ist, habe ich genossen und konnte ihn kaum aus der Hand legen. Immer wieder überrascht die Autorin mit Wendungen, die für mich so nicht absehbar waren, die Persönlichkeit der beiden Figuren jedoch unterstreichen. Mit einem Wort: Es bleibt spannend bis zum Schluss und man nimmt mit Wehmut Abschied von den Figuren, die man glaubt, wirklich gut zu kennen.

Als ob alles im Leben immer so berechenbar wäre wie in der Wissenschaft?! Der Startschuss knallt nämlich gleich am Anfang des Buches mit einer heißen Bar-Szene los. Mögen die Spiele beginnen! Und das tun sie, ein überaus spannender, herzbewegender "Wettkampf" nimmt seinen Lauf. Austeilen, einstecken, austeilen, einstecken ...

"Die Story ist packend erzählt und gut durchdacht."

Ichlesegern

Die Figuren sind wie immer bei Lotte R. Wöss gut ausgearbeitet und authentisch und die Story hat mich sofort gepackt und nicht mehr losgelassen.

"Ich gebe fünf Sterne, denn mich hat die Geschichte völlig in den Bann gezogen und einmal begonnen, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und sicher werde ich auch die anderen Teile der Reihe lesen."

Enya K.

Ich habe mir das Buch aufgrund einer Empfehlung gekauft und bin positiv überrascht worden.